gau (23.02.2019) Zumindest eines lernten die Seckenheimer Futsal-Spezialisten beim Eventhouse-Cup des TSV Neckarau in Brühl: Mit gepflegtem Kombinationsspiel ist auf den kleinen Feldern mit Rundumbande eines Soccer-Centers kein Blumentopf zu gewinnen. Ballern aus allen Lagen und aggressives Nachsetzen ist angesichts von zehn Spielern auf engstem Raum zwar nicht schön anzusehen, aber erfolgreich.

Nichts für die Jungs der Futsalia. Nach zwei Niederlagen (Astoria Walldorf 0:2, TSV Neckarau III 2:7), einem 2:2-Unentschieden gegen den SC Pfingstberg und dem abschließenden 4:2-Erfolg über 08 Lindenhof standen die Seckenheimer zwar im Viertelfinale. Dort war aber der TSV Neckarau II beim 0:5 Endstation. Worüber keiner besonders böse war. Schließlich war es draußen noch hell und das Wetter war auch schön.

Es spielten: Luis (3 Tore), Mick, Jan, Ante (4 Tore), Marko, Paul (1 Tor), Yusuf, Marlon.