Als Ghana gegen Deutschland führte

gau. Als Ghana in Bochum gegen Deutschland spielte, erklärt Godwin, „war Yeboah Kapitän, weil Pele zu spät eintraf. Pele, sonst Mannschaftsführer, war sauer.“ Ich erinnere mich gut an die Partie. Zur Halbzeit führte Ghana 1:0. Kofi war selig. Aber Deutschland gewann 6:1.

Money-Man und Suppenkasper


Als Viktor Olscha plötzlich Waldhof-Trainer war

gau. (27.05.2005) An Pfingsten 2003 traf Viktor Olscha beim Ilvesheimer Insel-Cup den Vize-Präsidenten des SV Waldhof, Gerhard Simeth. „Eine Woche später war klar, dass ich Waldhof in der Oberliga trainiere“, erinnert sich Olscha. Mit Co-Trainer Mike Schüßler bekam er tatkräftige Unterstützung, das junge, bunt zusammengewürfelte Team spielte erfolgreich, die Fans strömten auch in der vierten Liga ins Carl-Benz-Stadion und feierten nach jeder Partie eine Party mit Spielern und Trainergespann.

Mit dem "Amateur-Trainer" lief es am besten


Folgt auf die Meisterschaft der Adler-Konkurs?

gau. (18.05.1998) Die ersten Gerüchte über finanzielle Probleme tauchten vor etwa einer Woche auf, als bei den Mannheimer Adlern der Dauerkartenverkauf für die nächste Saison wegen eines angeblichen Defektes der Computeranlage gestoppt wurde. Die Geschäftsstelle machte zu, um "in Ruhe die Lizenzierungsunterlagen für die DEL vorzubereiten", wie Manager Marcus Kuhl erklärte. Ein letzter großer Bluff.

Eishockey: Wie aus stolzen Meisteradlern Pleitegeier wurden


Wie Gaudino und Maradona eine Fußball-Generation prägten

gau. (28.12.2020) Maurizio Gaudino war der brillanteste Kicker des SV Waldhof, seit ich denken kann. Und Diego Maradona schenkte meiner Generation die unglaublichsten Momente der Fußballgeschichte. Einen Besseren gab´s nie mehr. Ein persönlicher Rückblick.

Mauri, Diego und ich


Was eine Universiade der Menschheit bringt

gau. (05.07.1999) Die Universiade ist eine Veranstaltung, die die Welt nicht braucht. Aber vielleicht sind derlei Gedanken ganz einfach fehl am Platz. Denn Fragen nach Belanglosigkeiten wie Sinn oder Nutzen erscheinen angesichts der ständig guten Laune der Athleten und unzähligen freiwilligen Helfern sowie der Begeisterung der Bevölkerung wirklich nebensächlich.

Eine Veranstaltung, die die Welt nicht braucht?


Warum das "Experiment" des SV Rohrhof beendet ist

gau. (25.11.1998) Seit vergangener Woche ist das "Experiment", wie sich Hans Hufnagel ausdrückt, beendet. Der SV Rohrhof hat seine Mannschaft aus der Fußball-Landesliga zurückgezogen. Der erste Vorsitzende wirkt nicht einmal besonders betroffen von den Ereignissen der letzten Monate. Bei der vorletzten Partie, zu der die teure Startruppe des Aufsteigers noch antrat, dem Spitzenspiel des Dritten Rohrhof gegen den Zweiten SG Kirchardt "sind auch nur 150 Zuschauer gekommen", gibt Hufnagel zu bedenken, "da fragt man sich schon: Ist es das alles überhaupt wert?"

SV Rohrhof: Schlaraffenland ist abgebrannt


Wieso Afrikas Fußballer sich zur falschen Zeit in Burkina Faso treffen

gau. (19.02.1998) "Von Januar bis März", wissen die Burkinabe, "ist es hier am unangenehmsten." Die Funktionäre der CAF hatten davon offenbar keinen blassen Schimmer. Jedenfalls hat der afrikanische Fußball-Verband das größte Sportereignis des Kontinents nach Burkina Faso vergeben. Und auf Februar terminiert!

Was den kleinen Leuten bleibt, sind die Sorgen


Von einem Profi, der bezahlt, um spielen zu können

gau. (12.01.1996) George Weah wurde zum Weltfußballer des Jahres 1995 gewählt. Aber der Mann hat ein Problem: Fußball ist ein Mannschaftssport. Und mit Liberia wird der Star des AC Mailand kaum einen Titel holen. Für seinen Traum, der Teilnahme an den Afrikameisterschaften, finanzierte Weah mehr oder weniger den Verband des Bürgerkriegslandes.

Der Star spendiert sogar die Trikots